Presse

Artikel im Wümme Kurier, Ausgabe April 2015:

Shanty-Chor Waffensen wird 30

„Ein gemischter Shanty-Chor in einem Dorf ohne Fahrwasser – hat das Zukunft?“ Diese Frage stellten sich vor knapp 30 Jahren wohl Einige. Es hatte Zukunft, wie man am diesjährigen 30-jährigen Bestehen sehen kann. 1985 taten sich ein paar Mitglieder des örtlichen Schützenvereins zusammen, um zur Einweihungsfeier des Dorfgemeinschaftshauses „Haus an der Worth“ ein Lied vorzutragen - „An der Nordseeküste“. Die musikalische Leitung übernahm Petr Vokrinek, der auch heute noch – ehrenamtlich! - den Sängerinnen und Sängern den richtigen Ton beibringt. Diese, damals relativ kleine, Gruppe fand Spaß am Singen und gründete am 04. Juli 1985 den „Shanty-Chor Waffensen“.

Durch den Erfolg beim damaligen Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ - Waffensen erhielt 1987 und 1988 eine Goldmedaille – wurde der Rundfunk auf den Ort aufmerksam und sendete live und „op platt“ aus dem Saal der Gastwirtschaft „Zum Eichenhof“. Die musikalische Untermalung übernahm überwiegend der damals noch junge Shanty-Chor, sein erster Live-Auftritt im Radio. 1987 trat Gebhardt Cordes in den Chor ein und übernahm die Moderation bei Auftritten, die nach dem Radiodebut in etwas größerer Zahl folgten (Vokrinek und Cordes führen der Chor in einer „Doppelspitze“). Er knüpfte Kontakte zu anderen Vereinen und sorgte für Auftritte außerhalb Rotenburgs.

Die Sängerinnen und Sänger wurden maritim eingekleidet, die Lieder mussten auswendig gesungen werden – ein Shanty-Chor mit Notenbuch in der Hand sieht nicht gut aus! - und es ging zum ersten Mal nach Cuxhaven, wo sich einmal im Jahr zum „Tag der Shanty-Chöre“ viele maritime Chöre aus dem In- und Ausland treffen, um vor einem begeisterten, weit über 1000 Personen starken Publikum ihr Repertoire vorzustellen. Der erhoffte Erfolg war da, die Rotenburger Sängerinnen und Sänger kamen beim Publikum gut an.

Nicht nur die Teilnahmen am „Tag der Shanty-Chöre“ – inzwischen 5 – gehören zu den Stationen des Chores: Shanty-Chor-Treffen in Oldenburg (Holst.), Dahme (Holst.), Stade, Bremen und anderen, 3 Live-Auftritte beim „Hafenkonzert“ von Radio Bremen, Teilnahme an der „Hanse-Sail“ in Rostock, beim Jubiläum der Werft „Blohm und Voss“ in Hamburg, 2 Einladungen der Reederei DFDS Seaways zwecks Unterhaltung der Gäste an Bord bei der Überfahrt Cuxhaven – Harwich (England) – leider wurde die Linie eingestellt – und vieles mehr. Das Higlight des Chores war jedoch die Teilnahme am Chorwettbewerb des NDR-Fernsehens. Bei „Der Norden singt! - Der grosse NDR-Chorwettbewerb“ im Jahr 2006 belegten die Sängerinnen und Sänger aus Waffensen für Niedersachsen den 1. Platz und anschließend, beim norddeutschen (Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Niedersachsen) Endausscheid einen beachtlichen 4. Platz.

Zur Zeit hat der Shanty-Chor Waffensen eine Mitgliederstärke von 46 Personen, die Auftrittsstärke liegt zwischen 22 und 35 Personen. Die musikalische Unterstützung kommt vom Keyboard (Petr Vokrinek) und 2 Akkordeen (Christel Worthmann, Klaus Könsen).Grillfest, Grünkohlessen und eine Fahrt ins Blaue gehören zum jährlichen Freizeitprogramm des Chores.

Gesanglich benötigen die Sängerinnen und Sänger dringend Verstärkung im Bass, Frauenstimmen sind derzeit ausreichend. Geübt wird alle 14 Tage mittwochs ab 20.00 Uhr in Waffensen im Saal des Gasthauses „Zum Eichenhof“ (der nächste Übungsabend findet statt am 22.04.2015). Die Chormitglieder kommen nicht nur aus Waffensen und Rotenburg, sondern auch aus Wilstedt, Stuckenborstel, Reeßum, Wittorf, Sottrum und umzu. Mitmachen kann jeder, der gern singt und auch mal an Wochenenden die Zeit für Auftritte übrig hat (Aufnahmestop derzeit bei Frauenstimmen).

Der zur Zeit nächste öffentliche Auftritt ist am Sonntag, den 28.06. 2015 ab 12.00 Uhr in Kirchwalsede im Gasthaus Winkelvoss „Zum grünen Jäger“ anläßlich des jährlich stattfindenden Matjesfestes, der Waffensener Chor ist seit 7 Jahren fester Bestandteil. Wer mehr über diese Waffensener Chorgemeinschaft erfahren möchte, dem empfehlen wir die Homepage, auf der man auch erfährt, wie man den Chor für Feste aller Art u.ä. engagieren, einige Musikstücke anhören und sich Fotos ansehen kann.